Horst Schroeder

Dr. Horst Schroeder

1941 geboren in Essen
1943 Umzug der Familie nach Schlesien
1945 Flucht. Erste Bleibe bei Verwandten in Niedersachsen
1948 Einschulung im Landkreis Wolfenbüttel
1952 Besuch der Sexta des Wilhelm-Gymnasiums in Braunschweig
1953 Rückkehr der Familie nach Essen
1961
Abitur an der Alfred-Krupp-Schule in Essen
1961-1962
Studium der Anglistik und Germanistik an der Universität Bonn
1962-1963 Austauschstipendium für das Wartburg College in Waverly (Iowa, USA)
1963
B.A. (Wartburg College)
1963-1967 Fortsetzung des Studiums an der Universität Göttingen
1967
1. Staatsexamen für das höhere Lehramt
1968 Wechsel an die Universität Regensburg aufgrund einer entsprechenden Berufung des „Doktorvaters“
1969
Promotion. Dissertationsthema: Der Topos der Nine Worthies in Literatur und bildender Kunst (Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 1971)
1969-1971
Studienreferendar am Studienseminar Oldenburg
1971
2. Staatsexamen für das höhere Lehramt
1971-1972
Studienassessor in Oldenburg
1972-1975
Wiss. Assistent / Akad. Rat für englische Sprache und Literatur an der Päd. Hochschule / Universität Oldenburg
1975-2004
Akad. Rat / Oberrat für englische Sprache und Literatur an der Päd. Hochschule /
Techn. Universität Braunschweig
30.09.2004
Eintritt in den Ruhestand
seit 01.10.2004
wohnhaft in Berlin

 

 

 

 

 

zuletzt aktualisiert: 10.08.16